Samstag, 9. Februar 2013

I don't care as long as you sing

Während meine Wangen endlich abgeschwollen sind, der Frühling sich bereits in die Bekleidungsgeschäfte und in die Gedanken meiner Mitmenschen schleicht, die Sonne häufiger golden am Horizont gleißt und mein Leben beginnt Perspektive zu suchen, gönnte ich mir heute ein wenig Zeit für mich.

Nur für mich. Egoistisches, kleines Ich, welches noch immer Komplexe hat.
Welches sich roten Lippenstift kauft und versucht in einem kleinen, Spontanshooting allein bei sich Zuhause den eigenen Verstand davon zu überzeugen, dass es auch attraktiv sein kann.
Auch ohne Brille.

Wer ein wenig länger meinen Blog mitverfolgt, wird wissen, dass ich einen furchtbaren Nasenkomplex habe und somit zwang ich mich die Brille abzulegen und die ungeschönte Wahrheit zu fotografieren. (Nun, ungeschönt liegt aufgrund von Make-up und Layern im Auge des Betrachters)

Ja, diese Fotos dienen allein dazu mir selber zu zeigen, dass ich nicht ganz so schrecklich aussehen kann, dass ich kein hoffnungsloser Fall bin und es nicht nötig ist mich zu verstecken. Damit ist es ein schamloses Egostreicheln meinerseits.
Aber ich bin davon überzeugt, dass dies etwas ist, das jeder tun sollte, dem es helfen kann!

Ladies, geht da raus, schminkt euch (oder auch nicht, wenn ihr euch so wohler fühlt) und flirtet mit der Kamera!





Und als Bonus:
Meine neuen Schuhe! Grah, sie sind so süß.
Ich sollte aufhören mich so zu verwöhnen. Das tut mir auf Dauer sicher nicht gut, haha.



Kommentare:

  1. Ah, ja die Schuhe sind wirklich super süß. <3
    Ich finde dich mit und ohne Brille schön, auch, wenn das so unterschiedlich aussieht.

    AntwortenLöschen
  2. Oh ich finde ebenfalls beides sehr chic. Wobei ich finde, dass du ohne Brille noch kindlicher wirkst & mit eben irgendwie erwachsener, aber auch strenger. & deine Nase fällt bei so schönen Augen gar nicht auf ;)

    AntwortenLöschen

Kritische Stimmen